KL - 16. Stahlbetonbau


Was fu?r Voraussetzungen ermo?glichen den langlebigen und stabilen Bau von Bauwerken?


Gleiches Ausdehnungsverhalten von Stahl und Beton bei Temperaturvera?nderungenStarker Haftverbund zwischen Stahlabsta?nden und BetonRostschutz der Bewehrung durch den BetonBeton dient dem Stahl als Brandschutz


Was ist die Definition von Beton gema?ss SIA 262 �Betonbau�?


Aus Zement, Gesteinsko?rnung (Gro?sstkorn gro?sser als 4mm) und Wasser, gegebenenfalls unter Zugabe von Zusatzstoffen und Zusatzmitteln, hergestellter Baustoff, der seine Eigenschaften durch die Hydratation des Zements entha?lt.


Wie lautet die Definition von Betonstahl gema?ss SIA 262 �Betonbau�?


Stahl, der zur Verwendung als schlaffe Bewehrung geeignet ist. In der Regel wird profilierter Stabstahl B500B verwendet.


Wie lautet die Definition von Bewehrung gema?ss SIA 262 �Betonbau�?


Einlagen in Beton, meist aus Betonstahl.


Wie lautet die Definition von Stahlbeton gema?ss SIA 262 �Betonbau�?


Beton, dessen Bewehrung aus Betonstahl besteht.


Aufgrund der statischen Berechnung legen die Planer die Querschnittsgro?sse der Bauteiler wie auch die ............... (3) der Bewehrung fest.


LageFormDurchmesser


Wieso gibt es im Beton risse?


Bei Betonkonstruktionen,welche auf Biegung beansprucht werden, bilden sich deshalb in den Zugzonen sehr schnell Risse. Feine kleine Risse sind kein Problem. Bei grossen Rissen besteht die Gefahr, dass scha?dige Stoffe bis zur Bewehrung vordringen und diese zersto?ren ko?nnen.


Wie ko?nnen risse im Beton verhindert werden?


Konstruktion mit mit mo?glichst kleinen Durchbiegungen wa?hlenEngmaschige Bewehrung im ZugbereichVerwendung geeigneter Betonqualita?t und Nachbehandlung des BetonsBauteil mit Vorspannung bewehren


Was beutet die Bezeichnung �Ac�gema?ss SIA 262?


Querschnittsfla?che des Betons


Was beutet die Bezeichnung �As�gema?ss SIA 262?


Querschnittsfla?che des Betonstahls


Was beutet die Bezeichnung �cnom�gema?ss SIA 262?


Bewehrungsu?berdeckung


Was beutet die Bezeichnung �s�gema?ss SIA 262?


Stababstand


Was ist ein wichtiger Grundsatz fu?r den Bauzeichner bei der Bewehrung?


Bei der Bewehrung sollte immer mo?glichst verlegerfreundlich arbeiten, damit derEisenleger ohne Probleme und mo?glichst effizient arbeiten kann.


Was gibt es u?ber die Bewehrungsu?berdeckung auszusagen?


DBiewU?beehrdruecnkgusngu?bmeursdsegceknuu?gnegndcgross sein um sie vor Korrosion und in Brandfa?llen vor Feuer zu schu?tzen. Sie muss gro?sser sein als das Gro?sstkorn der Gesteinsko?rnung als der gro?sste Bewehrungsstabdurchmesser. Fu?r einen dauerhaften Korrosionsschutz des Bewehrungsstahl mu?ssen die Umwelteinflu?sse (Expositionen) auf den Beton bekannt sein. Je aggressiver die Umgebung desto mehr U?berdeckung.


Was fu?r Bewehrungsu?berdeckung gilt gema?ss Norm?


Expositionsklasse XC1:20mmXC2, XC3:35mmXC4:20mmXD1:40mmXD2,XD3:55mm


Was muss man �ber die Stababst�nde wissen?


gro?sser sein als das Gro?sstkorn der Gesteinsko?rnung gro?sser als der Durchmesser benachbarter Sta?be mindestens 20mm betragenum Beton einwandfrei zu verdichten braucht es Vibrierlu?cken


Um wieviel% der Verankerungsla?nge darf man ein Bewehrungseisen mit Endhacken reduzieren?


30%. Die Verankerungsla?nge sollte jedoch nicht weniger als 15 Durchmesser betragen.


Einfu?hrung; die Bewehrung muss dem ...(1)... folgend im Bauteil angeordnet werden. Die Lage und Menge wird vom ...(2)... bestimmt. Je nach Bauteil werden verschiedene Bezeichnungen fu?r die Bewehrung verwendet.


1. Kra?fteverlauf2. Statiker


Was gibt es fu?r Bezeichnungen fu?r Bewehrung?


HauptbewehrungVerteilbewehrungMontageeisenLagereisen


Was sind Montageeisen/Lagereisen?


Es sind Normale Beweherungseisen, welche auf der Baustelle nach eigenem ermessen zugeschnitten werden ko?nnen. Sie dienen dem Eisenleger als Montagehilfe.


Was ist die Aufgabe der Fundamente?


Fundamente haben die Aufgabe, die Lasten aus Bauwerken ohne unzula?ssig grosse Setzungen auf den Baugrund zu u?bertragen. Fundamente ko?nnen bewehrt und unbewehrt ausgefu?hrt werden. Unbewehrte Fundamente werden praktisch nur bei kleinen Bau- werken mit geringen Lasten und gut tragfa?higem Baugrund eingesetzt. Bei einem unbewehrten Betonfundament betra?gt der Lastverteilswinkel 60�. Wird dieser jedoch nicht eingehalten, kann das Fundament durchstanzen. Bei bewehrten Bauteilen kann der Lastverteilswinkel vernachla?ssigt werden.


Was muss man u?ber Fundamentplatten Wissen?


Auch Bodenplatten genannt. Sie verteilen die Geba?udelasten auf die gesamte Fla?che des Bauwerks. Die sta?rksten Belastungen treten in der Regel unter den Wa?nden, Stu?tzen und in der Feldmitte auf. Deshalb wird im Bereich der Stu?tzen und Wa?nde die Hauptbewehrung unten verlegt. In der Feldmitte ist wird die Hauptbewehrung oben verlegt. Bei Stu?tzen und Wa?nden besteht die Gefahr des Durchstanzen, deshalb wird dort die Bewehrung da mit Zulagen versta?rkt.


Was gibt es u?ber Stu?tzen zu Wissen?


Stu?tzen werden hauptsa?chlich auf Druck belastet. Zusa?tzlich werden sie auch auf Biegung, durch seitliche Windlasten und Anprallkra?fte beansprucht. Bei Schlanken Stu?tzen besteht die Gefahr des Ausknickens. Stu?tzen haben ein max. Seitenverha?ltnis von 4:1.


Was gibt es u?ber Wa?nde zu Wissen?


Wa?nde geho?ren, wie Stu?tzen, zu den Druckgliedern und sind fla?chige, oder �scheibenfo?rmige� Bauteile (sog. Wandscheiben). Unterschieden werden tragende und nicht tragende.


Wozu dienen Deckenplatten?


Sie trennen die einzelnen Geschosse und dienen dem Schall-, Wa?rme- und Brandschutz.


Auf was werden Deckenplatten beansprucht?


Aus statischer Sicht handelt es sich um fla?chige Tragwerke, auch Scheiben genannt. Deckenplatten mu?ssen hauptsa?chlich Biegebelastungen aufnehmen. Die Dicke der Platte richtet sich nach Belastung, Eigengewicht, Spannweite, Bewehrung und der zula?ssigen Durchbiegung. Bei Endauflagern ist oft mit Einspannungen der Deckenplatten zu rechnen. Durch die Einspannung entstehen an der Plattenoberseite Biegezugspannungen. Deshalb wird eine obere Randbewehrung vorgesehen. Bei grossen Ra?umen werden die Deckenplatten vielfach u?ber Stu?tzen gefu?hrt.


Was gibt es fu?r Lo?sungsvarianten gegen das durchstanzen?


Pilzdecke; bei dieser wird der U?bergang von Stu?tze in die Deckenplatte versta?rkt wirdFlachdecke; die Druckstanzkra?fte durch zusa?tzliche Bewehrung aufgenommen


Za?hlen Sie die vier Zwecke des Bewehrens auf:


Sicherstellung ausreichender Bruchsicherheit. Die Bewehrung muss die Zugkra?fte aufnehmen.Beschra?nkung der Rissbreiten unter a?usseren Belastungen, damit Risse haarfein bleiben.Beschra?nkung er Rissbreiten infolge Eigenspannungen. Behindertes Schwinden,Temperaturspannungen, Setzungen usw. sollen keine groben Risse verursachen.Versta?rkung des Betons auf Druck, z.B. auf hochbeanspruchten Druckzonen oder in Stu?tzen.